Das Glück dieser Erde…                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      zuletzt aktualisiert  16.09.2020

 

…liegt bei uns nicht unbedingt auf dem Rücken der Pferde. Denn,

 

 

.Der wahre Grund der Freude, wie sie im Umgang mit Pferden erwächst,

ist, dass sie uns Anmut, Schönheit, Geist und Feuer näherbringen“

(Sharon Ralls Lemon)

 

 

Mit diesem Gedanken möchten wir Sie einladen, sich anhand der Informationen zum Gestüt und zur Zucht, sowie zahlreichen Impressionen, die wir auf unseren Seiten zusammengestellt haben, einen ersten Eindruck vom Gestüt Helenenhof zu gewinnen.

 

Gern begrüßen wir Sie auch persönlich bei uns im Gestüt.

 

Ihr Team vom Gestüt Helenenhof



Aktuelles

Ein Sieger in Bratislava

 

Am 11. September konnte Lotos (v. Distant Music a.d. Lotosmaid) in Bratislava alle Gegner hinter sich lassen. Dort gewann der 3Jährige von Zuzana Kubovicová, Ing. trainierte Hengst (Besitzer: PD Senica) sicher ein Rennen der Kat. III unter Z. Smida nach für ihn ungewöhnlich langen 2400m.

Erfolg in Deauville - erfolgreiche Amarillo-Nachkommen

 

Am Samstag, 08. August, erzielte der 3jährige Amarillo- Sohn San Remo in Deauville einen vollen Erfolg für neue Besitzer. Der von Peter Schiergen für Lebeau Racing trainierte Hengst gewann unter M. Barzalona ein Verkaufsrennen über 1900m und wurde nicht verkauft.

San Remo gehört in den ersten von momentan zwei aktiven Amarillo-Jahrgängen. Insgesamt werden 14 seiner Nachkommen bei deutschen und französischen Trainer vorbereitet, welche zusammen bei  sechs Siegen und zahlreichen Platzierungen schon mehr als 100.000€ gewonnen haben.

Platzierung in Düsseldorf

 

Im Rahmenprogramm um den 162. Henkel-Preis der Diana konnte sich der 3jährige Ukas (v. Hamond, a.d. Ustiana, Besitzer: Stall SuperSchLau, Trainer: S. Schleppi) einen dritten Platz sichern. Bei seinem vierten Lebensstart ging der Hengst als klarer Außenseiter an den Start des Maidenrennens über 2400m und konnte sich unter S. Vogt doch gegen einige Gegner durchsetzen.

Noch eine Doppelsiegerin und Blacktype

 

Am Freitagrenntag, 31. Juli, in Magdeburg gelang einer weiteren Amarillo-Tochter ein zweiter Erfolg in Folge. Hier setzte sich die 3jährige Lagune (Besitzer: Stall Nizza, Trainer: Chr. v.d. Recke) unter Lilli-Marie Engels nach 1300m sicher gegen alle Gegner durch.

Eine Woche zuvor, am 23. Juli, gelang der zweifachen Siegerin Night Hunting (Trainer: N. Clement) ein Ehrenplatz in einem Listenrennen. In Vichy musste die Amarillo-Tochter unter ihrem Siegreiter S. Maillot im Prix des Reves D'or - Jaques Bouchara nach 1000m nur eine Gegnerin vor sich dulden.

2jährige Doppelsiegerin

 

Night Hunting, die am 13. Mai schon ihr Debüt erfolgreich gestaltete, gelang am 09. Juli in Chateaubriant der zweite volle Erfolg. Die mittlerweile von N. Clement trainierte Amarillo-Tochter gewann unter S. Maillot den über 1100m führenden Prix de l'Avenir.

Am Freitag zuvor, 03. Juli, gewann in Mannheim eine 3jährige Amarillo-Tochter ihr erstes Rennen. Lagune (Besitzer: Stall Nizza, Trainer: Chr. v. d. Recke) erkämpfte sich in dieser Saison schon in Mühlheim und Köln jeweils den Ehrenplatz, doch bei ihrem dritten Saisonstart ließ sie nach 1400m unter J. Bojko alle Gegner hinter sich.

Der Favoritenrolle gerecht geworden

 

Nachdem Athlet (v. Reliable Man a.d. Anna Klara) zwei Wochen zuvor bei seinem Saisondebut einen ordentlichen dritten Platz in einem Ausgleich III über 2000m in Hoppegarten erzielte, war er am 24. Mai in Baden-Baden als Toto-Favorit an den Start gegangen. Dieser Rolle wurde der 4jährige von Hans-Jürgen Gröschel trainierte Wallach (Besitzer: C. Biedermann) auch komplett gerecht, denn diesen Ausgleich III konnte er nach 1800m unter C. Henrique für sich entscheiden. Er war im Ziel über 2 Längen voraus und sicherte sich somit den dritten vollen Erfolg in seiner Karriere. Wir gratulieren dem gesamten Team um Athlet und wünschen eine weiterhin so erfolgreiche Saison.

Ein weiterer Sieger

 

Nur zehn Tage nachdem die Amarillo-Stute Night Hunting gewann, konnte ein weiterer Amarillo-Nachkomme eine vollen Erfolg verbuchen.

In Dresden passierte der 3jährige San Remo (Trainer: P.Schiergen, Besitzer: Stall Nizza, Reiter: L. Delozier) nach 1500m überlegen mit beinahe 5 Längen als Sieger die Ziellinie. 

Zuchterfolg für Amarillo

 

Ein paar Stunden bevor die fitte Amarillo-Stute geboren wurde (s. letzte Meldung), sorgte eine andere Stute für den ersten Erfolg von Amarillo als Deckhengst.

In Chantilly gewann die zweijährige Night Hunting den über 1000m führenden Prix du Viaduc de Commelles. Unter A. Pouchin setzte sich die von J. Soubagne trainierte Stute souverän mit sechseinhalb Längen gegen den Rest des Feldes durch.

Alle Fohlen da

 

In sehr frühen Morgenstunden des 14. Mai fohlte Viscaya eine sehr muntere Stute von Amarillo. Schon nach nicht einmal 20 Minuten stand die Fuchsstute auf ihren Beinen und wagte die ersten Schritte.

Damit ist unsere diesjährige Abfohlsaison abgeschlossen und wir freuen uns über sieben Hengste und vier Stuten im 2020er Helenenhofer Jahrgang.

Stutfohlen v. Amarillo a.d. Viscaya geb. 14.05.2020

Zwei Hengstfohlen

 

Unsere Gruppe der jungen Herren ist noch weiter gewachsen.

Zunächst fohlte La Palmera am 18.April einen Hengst von Amarillo und am 20.April kam ein Hengst von Earl of Tinsdal aus der Elbflorenz zur Welt.

Zwei Earl of Tinsdal- Stuten

 

Ganz zu Beginn des 14. April und noch einmal zum Ende des gleichen Tages kamen zwei Stuten von Earl of Tinsdal zur Welt. 

Den Anfang machte Monastrella, welche um 0.15 Uhr eine sehr muntere und markant gezeichnete Stute fohlte.

Am Abend um 23.15 Uhr wurde dann ein weiteres Stutfohlen von Earl of Tinsdal geboren, Mutter der eleganten Lady ist Faiza

Das erste Stutfohlen

 

Seit dem 09. April gesellt sich zu unseren jungen Hengsten doch noch eine Stute. Direkt zu Beginn des Tages, um 0.15 Uhr fohlte Anna Klara ein sehr schönes und aufgewecktes Stutfohlen von Areion.

Anna Klara und das am 09. April 2020 geborene Stutfohlen von Areion

Ein Earl of Tinsdal-Hengst

 

Auch mit dem fünften Fohlen des diesjährigen Jahrgangs bleiben die Herren unter sich. Am Abend des 07. April fohlte Vareze einen Hengst, welcher mit seiner sehr auffälligen Zeichnung am Kopf seinen Vater Earl of Tinsdal nicht leugnen kann.

Noch ein Frühaufsteher

 

Nicht mitten in der Nacht wie es am 14.03. Humaita schaffte, aber immer noch zu sehr früher Stunde um 3:40Uhr am 23. März fohlte Universal Star ihr erstes Fohlen. Um den kräftigen Hengst von Amarillo kümmert sie sich tadellos.

Universal Star mit Hengstfohlen von Amarillo geb. 23.03.2020

Ein weiterer junger Herr

 

Unser bisher sehr männlicher 2020er Jahrgang wurde am 14. März um ein drittes sehr fittes Hengstfohlen ergänzt. Zu sehr früher Morgenstunde um 0:30 Uhr fohlte Humaita einen Hengst von Areion.

Ein Amarillo-Hengst

 

Um einen weiteren Hengst wurde am 08. März unsere diesjährige Fohlengruppe erweitert. Am späten Abend kam der sehr schmucke Hengst von Amarillo aus der Ascentric zur Welt.

Hengstfohlen v. Amarillo a.d. Ascentric, geb. 08.03.2020

Erfolg in Compiegne

 

Am 4. März konnte Ulan (v. Areion a.d. Ustiana) in Compiegne seine Maidenschaft ablegen. Nachdem der 4jährige (Besitzer: David Baker Trainer: Nicolas Caullery) gut zwei Wochen zuvor schon einen Ehrenplatz in Cagnes-sur-Mer erkämpfte, konnte er diesmal nach 2000m alle Gegner hinter sich lassen.

Bei beiden Starts wurde Ulan von C. Soumillon geritten, für den der Sieg ein ganz besonderer war, den er wohl nicht so schnell vergessen wird (https://www.thoroughbreddailynews.com/soumillon-sets-new-french-record/).

Das erste Fohlen

 

Nun sind auch unsere Stuten in die diesjährige Abfohlsaison gestartet. Nachdem wir dieses Jahr ein wenig Geduld haben mussten, fohlte zu ganz frühen Morgenstunden des 03. März Bear Diva ein sehr schönes Hengstfohlen von Earl of Tinsdal.

Drei Platzierungen und jetzt ein voller Erfolg

 

Die Form von Quanita (v. Hamond a.d. Quadraga) in der aktuellen Saison kann sich wirklich sehen lassen. Nachdem sie im Januar mit einem dritten Platz gestartet war, folgte drei Wochen später erneut ein dritter Rang, weitere zwei Wochen später ein Ehrenplatz und am vergangenen Wochenende, 23. Februar, konnte sie ihre gute Form in einen vollen Erfolg umsetzten.

Die 5jährige Stute (Besitzerin und Trainerin: Katja Gernreich) war als Toto-Favoritin in Dortmund an den Start gegangen und setzte sich nach 2500m unter C. Müller sicher gegen alle Gegner durch. 

Wir gratulieren dem gesamten Team von Quanita und wünschen eine weiterhin so erfolgreich verlaufende Saison.

Platzierung zum Saisonstart

 

Nach zwei Starts im belgischen Mons zum Abschluss der vergangenen Saison begann die 5jährige Quanita (v. Hamond a.d. Quadraga) ihre diesjährige Saison am 05. Januar mit einer Platzierung in Dortmund. Auf nassem Sand war sie als längste Außenseiterin an den Start gegangen, musste jedoch im Ziel lediglich zwei Gegner vor sich dulden. Nach 2500m erkämpfte sich die von K. Gernreich trainierte Stute unter U. Timmermann das dritte Platzgeld.

EINEN GUTEN START INS NEUE JAHR

 

Für das gesamte Jahr 2020 wünschen wir allen Besuchern alles Gute,

Hals & Bein und viel Freude mit ihren Vollblütern !

 

 

In gewohnter Weise kann man im Archiv die Ereignisse aus dem Jahr 2019 noch einmal Revue passieren lassen und hierbei manche der Siege und Geldränge der aktiven Starter mit Helenenhofer Hintergrund noch einmal nachlesen.

 

Viel Freude beim Durchblättern!

 

Wir wünschen allen Pferdebegeisterten von Herzen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr, vor allem Gesundheit und viel Freude an den Pferden!!!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gestüt Helenenhof